Aktuelle MeldungenAktuelle Meldungen

Sie befinden sich hier:

  1. Unser Ortsverein
  2. Neuigkeiten
  3. Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen aus unserem Ortsverein

Kleiderstube spendet für Herzenssache

Neulich fuhr ein DRK-Bully aus Schorndorf durch Stuttgart. Ziel: Das SWR-Funkhaus in der Landeshauptstadt. Im Gepäck ein Scheck über 500 Euro für das Projekt „Herzenssache“, die Kinderhilfsaktion vom SWR. Christina Benz vom SWR nahm die Spende von der DRK-Kleiderspende aus Schorndorf entgegen und bedanke sich bei Birgit Kralisch, Günther Novotny und Josef Herbert. Als Zeichen des Danks und der Anerkennung erhielten die DRKler im Anschluss eine ausgiebige Führung durch die Sendeanstalt – und konnten live dabei sein, als „SWR Aktuell“ ausgestrahlt wurde. So konnten sie sehen, was ein Moderator macht, wenn die Kamera aus ist, wie eine Radiosendung funktioniert und wie die Radioleute „Eyjafjallajökull“ aussprechen. Das konnte sich aber keiner mehr merken. Ist ja auch egal. Wichtig ist dem Team der DRK Kleiderstube nur, dass die 500 Euro für den guten Zweck angekommen sind.

Jeden Freitag hat die Kleiderstube von 14:00 Uhr – 17:00 Uhr geöffnet. Die Einnahmen, die 2018 am ersten Freitag eines jeden Monats in der Kasse waren, gingen – aufgerundet vom DRK – an Herzenssache. Die Kleidung, die an die DRK Kleiderstube gespendet werden, gehen, gegen wenig Geld, an die Bedürftigen Bürger im Rems-Murr-Kreis.

Warum die 500 Euro für Herzenssache?

Die Kinderhilfsaktion von SWR, SR und Sparda-Bank unterstützt gezielt Projekte im Südwesten. Da dort keinerlei Verwaltungsaufwand entsteht, war schnell klar, dass die DRKler hier für sich die ideale Hilfsaktion gefunden hatten, denn auch ihr Ortsverein hilft den Menschen vor Ort in vielen Lebenslagen. Doch oft heiße es da, „das DRK bereichert sich an den Kleiderspenden“. Das ist falsch. Mit dem Geld werden wichtige Aufgaben, wie der Sanitätsdienst bei Veranstaltungen im Ort, unterstützt und die dafür nötige Ausrüstung der Ehrenamtlichen bezahlt. Dennoch wollten die DRKler ein Zeichen setzen.

Die Befürchtung der Rotkreuzler, ihre vergleichsweise kleine Spende könnte weniger Beachtung finden, entkräftete die Herzenssache-Beauftragte Christina Benz sofort: „Wir haben eine große Wertschätzung auch und besonders für kleine Summen.“ Denn was bedeute schon klein? Es gebe Kinder, die ihr Taschengeld für die Herzenssache spendeten. Sie dankte den Unterstützern aus Schorndorf, für ihr „mühsam zusammengespartes Geld“, das „keine geringe Summe“ sei. Und sie bestätigte die DRKler: Auch im Südwesten gebe es noch genug zu tun. Schön, dass die Kleiderstube hier einen Beitrag leisten kann.