Aktuelle MeldungenAktuelle Meldungen

Sie befinden sich hier:

  1. Unser Ortsverein
  2. Neuigkeiten
  3. Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen aus unserem Ortsverein

Mitgliederversammlung 2019

Mit mehr als 40.000 Einsatzstunden im Jahr 2018 haben die Rotkreuzler des DRK-Ortsvereins Schorndorf eine Stunde für jeden Schorndorfer erbracht.

Wurden geehrt: v.l. DRK Ortsvereinsvorsitzender Edgar Hemmerich, Friedgard Scharpf, Günther Novotny, Helga Bayer, Bereitschaftsleiter Josef Herbert, Jugendleiterin Nathalie Kaluza, Elias Krall, Henriette Seitz, Stv. Bereitschafsleiterin Daniela Laufer-Weiß.

Umgerechnet haben die Schorndorfer Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler mit ihren mehr als 40.000 Einsatzstunden für jeden Schorndorfer eine Stunde ehrenamtlichen Einsatz aufgebracht. Mit diesem Vergleich unterstrich Ortsvorsteher Klaus Beck in seinem Grußwort bei der Mitgliederversammlung des DRK-Ortsvereins Schorndorf am 12.04.2019 im DRK-Heim in der Lortzingstraße die Bedeutung des DRK Ortsvereins Schorndorf.

Stolz konnten die einzelnen Ressortleiter der Bereitschaft, des Jugendrotkreuzes und der Sozialarbeit bei der Versammlung auf ein arbeits- und einsatzreiches Jahr 2018 zurückblicken. Allein die Bereitschaft zählte mehr als 30.000 Einsatzund Dienststunden ihrer 61 Mitglieder.

Stellvertretend für die BOS-Organisationen sprach Polizeihauptkommissar Jörg Besser vom Polizeirevier Schorndorf seine Anerkennung für die vom DRK Schorndorf geleistete Arbeit aus und würdigte das Engagement der Schorndorfer Ehrenamtlichen mit den Worten "Ihr seid immer da kompetent und freundlich. Ihr lebt unser Leitbild Der Mensch steht im Mittelpunkt unseres Handelns!"

Die Prognose für dieses Jahr sieht noch weit mehr Dienststunden vor, da dem DRK Ortsverein mit der Remstal Gartenschau ein großer Kraftakt bevorsteht. So rechnet der Ortsverein zusätzlich zu den ohnehin zahlreichen und jährlich wiederkehrenden Sanitätsdiensten bereits mit mehr als 1.000 Einsätzen während der Gartenschau. Die gut ausgebildeten und hochmotivierten ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer werden über die gesamte Veranstaltungsdauer von Mai bis Oktober jeweils donnerstags bis sonntags die Sanitätsdienstversorgung für die Besucherinnen und Besucher gewährleisten, und dies zusätzlich zu ihrer sonstigen Einsatzbereitschaft für die Bevölkerung.

Für die Öffentlichkeit ist allerdings oft nur ein Teil dessen sichtbar, was die Ehrenamtlichen des Ortsvereins im Laufe des Jahres für das Gemeinwohl leisten. Die aufgebrachte Zeit summiert sich aus den unterschiedlichen Bereichen des DRK-Ortsvereins Schorndorf. Deutlich zeigte sich das breite Tätigkeitsspektrum in den einzelnen Jahresberichten.

Allein von der Bereitschaft wurden über 100 Sanitätsdienste bei diversen Veranstaltungen (Stadtfeste, Sportveranstaltungen, Versammlungen usw.) absolviert, sieben Blutspenden im Stadtgebiet unterstützt sowie zahlreiche Fahrten für Senioren und für die AMSEL-Selbsthilfegruppe Rems-Murr durchgeführt. Der Bereich Sozialarbeit ergänzte das Ganze mit einem vielfältigen Angebot für Senioren, beginnend bei Seniorennachmittagen und Ausfahrten bis hin zu Seniorengymnastik, Gedächtnistraining sowie dem seit 2016 angebotenen Programm "Aktivierende Hausbesuche".

Für das Jugendrotkreuz (JRK) konnten durch die engagierte Arbeit wieder neue Jung-Mitglieder gewonnen werden, womit die Zahl der aktiven Jugendlichen stetig steigt. Zusätzlich zu der Arbeit des JRK wurde die Kinder- und Jugendausbildung an den örtlichen Schulen weiter gefördert, die die Zusammenarbeit mit den Schulsanitätern des Burgund Max-Planck-Gymnasiums unterstützt. Außerdem wurden in der Breitenausbildung mehr als 600 Erwachsene bei ErsteHilfe-Kursen in den notwendigen Maßnahmen unterwiesen.

Ein besonderer Hinweis des Bereitschaftsleiters Josef Herbert galt dem im Jahr 2018 nun auch in Schorndorf aufgebauten Helfer-vor-Ort-Systems (HvO). Dieses hat eine den Rettungsdienst ergänzende Funktion. Durch ihre räumliche Nähe zum Einsatzort sind die Helferinnen und Helfer in der Lage, schnelle und qualifizierte Erste Hilfe am Notfallpatienten zu leisten. Ihr ehrenamtlicher Einsatz erfolgt freiwillig, unentgeltlich und in der Regel aus der Freizeit heraus. So konnten bei Einsätzen in Schorndorf bereits zahlreiche Personen erfolgreich reanimiert, Menschenleben gerettet und bleibende Schäden verhindert werden. Diese zusätzliche Leistung wird auf rein ehrenamtlicher Basis erbracht, die Kosten dafür werden vom Ortsverein getragen.

In Sachen Kosten und Investitionen wird in diesem Jahr vor allem eine Fahrzeugneubeschaffung im Vordergrund stehen, um die Einsatzfähigkeit des DRK Schorndorf zu verbessern. Ein dringend benötigtes Multifunktionsfahrzeug wird ein in die Jahre gekommenes Dienstfahrzeug für den Bevölkerungsschutz sowie für Personen- und Sachtransporte ersetzen. Der Vorsitzende Edgar Hemmerich geht davon aus, dass das Fahrzeug noch rechtzeitig vor der Remstal Gartenschau zur Auslieferung nach Schorndorf kommt und dann auch der Bevölkerung vorgestellt werden kann. Ebenso die bereits erwähnten Helfer vor Ort. Da beides für den Ortsverein sehr kostenintensiv ist, bittet der Vorsitzende die Schorndorferinnen und Schorndorfer und auch die örtlichen Unternehmen schon heute um finanzielle Unterstützung und Spenden direkt an den Ortsverein.

Auf die Ressortberichte folgend wurde der Vorstand nach dem Kassen- und Prüfbericht einstimmig entlastet. Danach konnten der Ortsvereinsvorsitzende Edgar Hemmerich und die Bereitschaftsleitung mit Josef Herbert und Daniela Laufer-Weiß insgesamt zehn langjährige und verdiente Mitglieder für 5, 10, 35, 40 und sogar 55 Jahre Mitgliedschaft im DRK ehren.

Geehrt wurden die folgenden Mitglieder: 

NameGemeinschaftEhrung für
Elias KrallJRK und Bereitschaft5 Jahre Mitgliedschaft
Inge IlligSozialarbeit5 Jahre Mitgliedschaft
Dagmar UrbanSozialarbeit5 Jahre Mitgliedschaft
Margot LohrmannSozialarbeit5 Jahre Mitgliedschaft
Friedgard ScharpfSozialarbeit5 Jahre Mitgliedschaft
Dagmar WilliusSozialarbeit10 Jahre Mitgliedschaft
Susanne HeidenwagSozialarbeit35 Jahre Mitgliedschaft
Henriette SeitzSozialarbeit35 Jahre Mitgliedschaft
Helga BayerSozialarbeit40 Jahre Mitgliedschaft
Günther NovotnyBereitschaft55 Jahre Mitgliedschaft
Nathalie KaluzaJRK und Bereitschaft4 Jahre JRK-Gruppenleiterin